2014 Landeshajk im Donautal

Vom 29. Mai bis zum 1. Juli fand zum ersten Mal ein Landeshajk statt, der vier Tage dauerte. Eine Herausforderung für die Organisatoren aus Meßkirch und die Wanderer aus ganz Baden. Die Mühe wurde belohnt.

Bei wunderbarem Wanderwetter machten sich 85 Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf, um von Mühlheim bei Tuttlingen nach Dietfurt in der Nähe von Sigmaringen zu wandern. Mitten durch das schöne Donatual.

Wer jetzt aber denkt, es wurde gemütlich am Donauradweg entlang spaziert, der irrt. Es ging hoch und runter – so weit die Füße trugen. Bis zu 50 Kilometer lang. Die Gruppen übernachteten in Ruinen und Burgen, an Felsen und im Wald.

Wandernde Pfadfinder: Das fällt auf. Viele Gruppen wurden von Menschen angesprochen, die selbst einmal als Pfadfinder aktiv waren und die Anwohner waren glücklich darüber, wie viele junge Menschen sich für die Natur im Donautal interessierten. In Gutenstein wurde eine Gruppe aus Karlsruhe spontan zum Kaffee eingeladen und eine Gruppe aus Konstanz tauschte sich von Erdnüssen und Äpfeln bis zu einem schönen Sofa. Das dann aber, als die Gruppe bereits am Ziel angelangt war. 

Fotos: Stamm Francesco, Karlsruhe-Wolfartsweier
Fotos von Julia Reimann, Katharina Deichmann, Thilo Bergmann u.a.